Wir können es immer noch hören-
das Klacken der Kaffeebohnen im Röster, das Knistern des Feuers vor der Rösterei und das Banjo und die Gitarre.
Wir können es immer noch riechen-
frischgeröstete Kaffeebohnen und Feuerholzduft.
Wir können es immer noch schmecken– die ersten Chargen Black Label, Kürbissuppe und Zimtschnecken.

Was für ein gelungenes Mitternachtsrösten am Dienstagabend! Willkommen Herbst. Willkommen Black Label.